Schallschutz für Ihr Wohlbefinden

Wer kennt es nicht das Bedürfnis nach wohltuender Stille? Bekanntlich werden wir jeden Tag von morgens früh bis abends spät mit allen möglichen Geräuschen konfrontiert, deren Ursprung im Strassen- und Flugverkehr, in Baustellen, Maschinen u.a.m. zu suchen ist.

Der Schutz nach aussen
Der Schallschutz im Hochbau stellt deshalb eine dringende Massnahme zur Lärmbekämpfung dar. Das Baugewerbe hat dies längst erkannt und trifft entsprechende Vorkehrungen wie den Einbau von besseren Fenstern, das Anbringen einer dämmenden Fassade sowie das Erstellen von massiveren Gebäuden. Der Aussenlärm kann somit immer weniger ins Gebäude eindringen.

Die neue Wahrnehmung im Innenbereich
Diese erfreuliche Entwicklung der Abschirmung des Gebäudes vom Aussenlärm führt zu wohltuenden tiefen Grundgeräuschepegeln in der Wohnung von 20 - 25 dB(A). Zum Vergleich: 25 dB(A) sind mit Kleiderknistern gleichzusetzen. Doch gerade wegen der Eliminierung oder zumindest starken Verminderung des Aussenlärms nehmen Hausbewohner plötzlich Geräusche war, die sie vorher nicht als störend empfunden haben wie: WC-Spülung, das Einlaufen von Wasser in die Badewanne, der Betrieb einer Waschmaschine, Whirlpools, Wärmepumpe, Oelbrenner, das Begehen einer Treppe u.a.m. Kurz: Die sogenannten "Benutzer- und Funktionsgeräusche". 
 
Körperschalldämmung
Bei der Schallübertragung von Sanitären Apparaten und Küchenelementen spricht man vom "Körperschall" und meint damit die Ausbreitung von Schall in festen Stoffen. In Nassräumen und Küchen bedeutet dies die Übertragung des Schalls vom sanitären Apparat oder Küchenmöbel auf die Wand oder den Fussboden. Die Körperschalldämmung unterliegt den Gesetzen der Wellenmechanik und ist von verschiedenen Parametern abhängig. Schallwellen, die sich in festen Körpern ausbreiten, können nur mit schallweichen Materialien erfolgreich gedämmt werden. Als sehr schallweich gelten beispielsweise Kautschuk oder Luft. 

Schwingungsisolation
Bei Waschmaschinen wird das Problem der Schallübertragung mittels Schwingungsisolation gelöst: Der Mechanismus der Entstörung besteht darin, dass durch entsprechende Frequenzabstimmung die zyklischen Bewegungen des Systems nicht mehr synchron zur Störung erfolgen, sondern sich in Gegenphase zu ihr befinden. Ein hoher Isolierwirkungsgrad wird somit durch ein hohes Frequenzverhältnis erreicht.
 
Gesteigerter Wohnkomfort
Durch die wirkungsvollen Schallschutz-Massnahmen von Stauffer wird das Wohlbefinden im Mehrfamilien- oder Einfamilienhaus markant gesteigert. Die Schalldämmwirkung unserer Produkte wird nicht nur subjektiv wahrgenommen, sondern auch durch Tests von renomierten Prüfinstituten wie das Fraunhofer Institut für Bauphysik, Stuttgart und die EMPA, Dübendorf bestätigt.
 

 

Lärm ist ...

  • Lärm ist ein Geräusch, das man individuell unangenehm findet
  • Lärm ist eine akustische Störung
  • Die Lautstärke spielt eine wichtige Rolle
  • Lärm ist kulturabhängig
  • Das Empfinden des Lärms kann Emotionen auslösen
  • Lärm ist subjektiv

Schallschutz im Hochbau


Schallschutz im Hochbau

internetagentur JANIS